Theater Ganz&Gar
mit Franca Basoli und Christian Seiler

Franca Basoli und Christian Seiler sind ganz & gar Theaterschaffende. Sei es auf der Bühne als Schauspieler-/in oder neben der Bühne, als Regisseur-/ in oder Dozent-/in. Zusammen mit einem professionellen Team haben sich beide nun gefunden, um neue Komödien mit Tiefgang in der Schweiz auf die Bühne zu bringen.


«Glück – Le Bonheur»

Ein Stück von Éric Assous in sechs Bildern.
«Glück – Le Bonheur» von Éric Assous ist ein brillantes Stück mit Tiefgang, das alles hat, was französische Komödien einzigartig macht: einen unerwarteten, raffinierten Handlungsaufbau, stilistische Könnerschaft, Wortwitz und geistreiche Dialoge.

Die Kinderbuchautorin Louise und der Restaurantbesitzer Alexandre lernen sich eines Abends kennen und verbringen die Nacht miteinander. Unverbindlich, unvergesslich. Glück könnte so einfach sein, wären da nicht Ex-Partner, Träume, Wünsche, Pflichten. Verschiedene Vorstellungen vom Weg zum Glück prallen aufeinander. Um die Leichtigkeit des erfüllten Seins zu zweit zu finden, verquicken die beiden nicht mehr ganz jungen Flirtenden Wahrheit und Lüge, sprechen das Eine aus und verschweigen das Andere. Einfach kompliziert: was dem Paar manche Krise und Bewährungsprobe beschert, hält das Publikum bis zum Schluss mit einer einfallsreichen und vergnüglichen Szenenfolge in Atem.

Premiere am 8. Sept. 2021

BIOGRAFIEN

Franca Basoli
Schauspielerin, Sängerin, Sprecherin,Regisseurin, Theaterdozentin, Theaterleiterin
Die Zürcherin Franca Basoli studierte Schauspiel und klassischen sowie Musicalgesang in Zürich, Bochum und Köln. Sie stand als Schauspielerin und Sängerin in über sechzig Produktionen auf der Bühne und sang und spielte Hauptrollen wie die Laura in der «Glasmenagerie», die zwischen Genie und Wahnsinn zerrissene Camille in der Uraufführung «Camille Claudel», die Zarah Leander in «Zarah 47 – Wollt ihr das totale Lied?!», die Annie Wilkes in «Misery» von Stephen King, die Lisa in «Kleine Eheverbrechen», die Verzweifelte in «Die geliebte Stimme», die Martha in «Wer hat Angst vor Virginia Woolf…?», die Antonia in Dario Fos «Offene Zweierbeziehung», die Betty Eisenmann im Schweizer Spielfilm «Vollmond» von Fredi F. Murer sowie in Musicals wie «Melissa», «The Voice», «Faust – die Rockoper», «Bloodbrothers » u.v.a.

Mit «Taxi, Taxi» von Ray Cooney gab Franca Basoli 1996 ihr Regie-Début. Seit dem inszenierte sie rund dreissig Theaterstücke, Musicals und Musiktheater wie «Oleanna» von David Mamet, «Serenade» von Slawomir Mrozek, «Das Mädchen Ruth» von Silja Walter, «Schwan in Stücken» von Tim Krohn, «S Hotelgspänscht» von Anton Baumann, «Die Irre von Chaillot» von Jean Giraudoux, «Einer flog über das Kuckucksnest» von Dale Wassermann, verschiedene Liederabende u.a.

Neben der Arbeit als Schauspielerin und Regisseurin vermittelt Franca Basoli seit mehr als zehn Jahren ihre Erfahrungen und ihr Wissen als Dozentin für Szenischen Unterricht, Schauspieltechnik, Atem, Stimme und Gesang, leitet Seminare zu den Themen Kommunikation und Auftrittskompetenz und berät Wirtschaftsleute aus dem Kader.

Sie war künstlerische Leiterin des Miller’s Studios Zürich, des Théâtre de Poche in Biel sowie der Tellspiele Interlaken. Zum ersten Mal in der hundertjährigen Geschichte der Tellspiele wurde unter ihrer Leitung aus Schillers Drama ein Musiktheater mit 200 Akteuren.

www.francabasoli.ch

Christian Seiler
Schauspieler, Regisseur für Sprech-, Musik- und Tanztheater, Theaterdozent
Christian Seiler ist in Zürich, in Italien und im Wallis aufgewachsen. Nach der Matura und dem Schauspieldiplom an der Schauspiel Akademie Zürich (heute Darstellende Künste ZHdK) war er am Staatstheater Augsburg, an den Wuppertaler Bühnen, am Schauspielhaus Bochum und am Stadttheater Bern als Schauspieler engagiert.

Seit einem phil.I-Lizenziat an der Universität Zürich im Jahre 1994 ist er neben seiner Arbeit als Schauspieler und Sprecher auch als Regisseur und Theaterdozent tätig.

Von 1987 bis 2013 leitete Seiler (bis 2000 zusammen mit der Autorin und Performerin Aglaja Veteranyi) die Schauspiel Schule Zürich, von 1996 bis 2018 die AG Theater Rämibühl, die vom Schauspielhaus Zürich 2008 mit dem «Zürcher Theaterlöwen » ausgezeichnet und an diverse Festivals eingeladen wurde. Als Dozent arbeitete er an der Schauspiel Akademie Zürich, am Musisch-pädagogischen Seminar Metzenthin, an der Musical- und Schauspielschule Stage Art und an der Hochschule für Bewegungstheater Accademia Teatro Dimitri.

Neben anderen Regieaufgaben betreute er diverse grosse Freilichtinszenierungen, so als künstlerischer Leiter der Domfestspiele St. Blasien «Sturm am Dom» von Wolfgang Endres im Jahre 2013. Als Musiktheaterregisseur inszenierte er für die Festspiele Zürich 2015 und 2018 mit dem Opernverein Zürich «La finta giardiniera – Im Garten der Liebe» von Mozart und «I pazzi per progetto – Wahnsinn mit Absicht» von Donizetti. In diversen Musik- und Sprache-Projekten mit Schweizer und deutschen Musiker*innen trat er seit 2010 als Sprechperformer auf.

Anfang 2017 wurde Christian Seiler von der UBS Kulturstiftung für sein Theater- und Kulturengagement ausgezeichnet.

www.cseiler.ch

Theater ganz&gar

.

.

.

KONTAKT & VERMITTLUNG

Pascal Mettler
Kulturbau GmbH
Rebbergstrasse 23
CH-8356 Ettenhausen TG
---
+ 41 79 242 27 30

Mail

.

.