News / QuickLinks

QuickLinks

Kulturbau GmbH
Wolferhaus, Tösstalstrasse 352
CH-8482 Winterthur (Sennhof)
Tel: +41 52 203 41 41
Mail: info@kulturbau.ch

Strohmann-Kauz

 

Theaterkabarett
mit Rhaban Straumann & Matthias Kunz

Seit 2006 sind die beiden Schauspieler Rhaban Straumann (Olten) und Matthias Kunz (Bern) als Theaterduo Strohmann-Kauz unterwegs. Dabei setzen sie auf Schauspiel und überraschen immer wieder aufs Neue. Kein Stück ist so wie das alte. Sie fordern Neugier und liefern Anspruch.

Mit den beiden kultigen Senioren Ruedi & Heinz («Milchbüechlirächnig», 2015 und «Landfroue-Hydrant», 2012), bieten sie einen heiteren Theaterabend über Leben, Alter und Alltagstolperer. Mit der pechschwarzen Satire «Waidmannsheil!» (2010, Buch: Susanne Hinkelbein) packen sie das Publikum und sorgen für Furore in Kleintheatern, mit dem Büezer-High-Noon «ungerdüre» (2008, Text: Pedro Lenz) werden sie mit jedem verputzten Meter NEAT aktueller und mit ihren Mass geschneiderten Kurzproduktionen empfehlen sie sich für Galaabende, Vereins- und Firmenanlässe jeglicher Art.

 

NEUES PROGRAMM AB MITTE OKTOBER 2015!

«Milchbüechlirächnig»

Ein weiteres Theaterkabarett mit den Senioren Ruedi & Heinz

Die zwei alten Freunde Ruedi und Heinz, rechnen nicht mehr mit viel, umso lustvoller rechnen sie ab. Eine aberwitzige Melange aus griesgrämigem Humor und frohgemutem Ernst.
Das wunderbare Bühnenpaar Ruedi & Heinz aus dem Erfolgsstück «Landfroue-Hydrant» (2012) bleibt mit «Milchbüechlirächnig» dem Publikum treu. Die zwei alten Freunde sind umgezogen, von Daheim ins Heim. Der griesgrämige Heinz und der ungebrochen lebensfrohe Ruedi haben an Eigenständigkeit verloren und an mentaler Freiheit gewonnen. Sie rechnen nicht mehr mit viel und dafür rechnen sie lustvoll ab. Der Dschungel des Gesundheitssystems und die eigenen Gebrechen werden zu ihrem Abenteuerspielplatz. Auch ist der Fachkräftemangel bei ihnen angekommen; er heisst Witold.
Lustvoll wehren sie sich gegen Alltagstrott und Langeweile. Doch eine Ahnung macht Heinz einen Strich durch die Rechnung. Die kongeniale Schicksalsgemeinsschaft und Heinz’ Sehnsucht nach ewiger Freundschaft wird zum Nährboden für ein aberwitziges Unterfangen. Bestärkt durch das Tageshoroskop verfolgt er einen heimlichen Plan. Nur wie kann er Ruedi dazu bewegen, sich auf das, woran er nicht glauben will, vorzubereiten? Denn Ruedi lässt sich nicht beeindrucken. Ständig ist er mit seinem Rollator auf Achse. Bis sich die Abenteuerlust sogar auf Heinz überträgt und es kein Halten mehr gibt. «Milchbüechlirächnig» mündet in ein kabarettistisches Roadmovie in dem sich Raum und Zeit auflösen.

Regie Günther Baldauf / Textmitarbeit Rolf Strub
Premiere 23. Oktober 2015, Theaterstudio Olten
0 0 Doku «Milchbüechlirächnig»


«Landfroue-Hydrant»

Ein Theaterkabarett mit den Senioren Ruedi & Heinz

Ein lustvoller Theaterabend mit Ruedi & Heinz übers Leben, Altern und Alltagsstolpern. Mit ihren vielfach erprobten Senioren-Figuren Ruedi & Heinz nähert sich das Ensemble wieder dem Kabarett – ohne dabei auf Tiefgang und Theatralik zu verzichten.
Die beiden passionierten Alleinunterhalter aus dem Tagesheim reisen durch Erinnerungen und Weltgeschehen, Alltagstolpern und Lebensabend. Sie fördern Archiviertes zu Tage, entdecken mit kriminalistischem Spürsinn kulturell Belegtes, historisch Vermutetes und politisch Erlegtes. Wo die eigne Erinnerung fehlt, erfinden die beiden Senioren Vergessenes neu. Während der Stoiker Heinz vor Alterssturheit strotzt, hat Ruedi – der gebeugte Charmeur – sein Publikum längst um den Finger gewickelt. Mit naiv spitzer Zunge und anregend scharfem Sinn erörtern sie Welt und Geschehenen, wobei Ruedi & Heinz offensichtlich ihre erfrischende Narrenfreiheit geniessen. Mit bitterböser Heiterkeit und feinen Anzüglichkeiten wird kommentiert, palavert, behauptet. Sie ersparen der Welt und vor allem sich nichts.
Premiere 2. Nov. 12, Theaterstudio Olten // Regie Rolf Strub // Länge: ca. 2 x 45 Min
0 0 Doku «Landfroue-Hydrant»



1. Rang Comedy-Rating SonntagsZeitung 2014:
«Das Duo Strohmann-Kauz mixt den schwarzen Humor der „Muppet Show“ mit der existenzialistischen Radikalität von „Warten auf Godot“. In ihrem Stück „Landfroue-Hydrant“ ziehen Rhaban Straumann und Matthias Kunz hemmungslos, aber liebevoll über die Alten her. Der Rollatorfahrer Ruedi und der Hornbrillenträger Heinz nutzen ihre scheinbar senile Narrenfreiheit als gnadenlos hellsichtige Waffe»
(SonntagsZeitung, 27.7.14)

«Das Duo Strohmann-Kauz nimmt das Alter auf die Schippe und meistert dabei die Balance zwischen Humor und Ernst. Obwohl Ruedi (Rhaban Straumann) fleissig Todesanzeigen studiert und Heinz (Matthias Kunz) seine «Bräschte» kommentiert, ist das Stück alles andere als traurig, sondern im besten Sinne Kabarett: In spitzen und fein ironischen Dialogen kommentieren die Alten die Welt. Vom Blutspenden über die verschwundenen Dorforiginale bis zum Zustand der Sozialwerke – alles ist den beiden ein humorvolles Wortspiel wert.» (Berner Zeitung, 23.2.13)>Ganze Kritik, pdf

«Warum es diese beiden wirklichen Originale nicht schon zu TV- Weihen geschafft haben, diese Frage bleibt unbeantwortet...»
(Oltner Tagblatt,15.11.11)

«Das Publikum erlebte eine gelungene Premiere, die zum Lachen und Nachdenken anregte... Die Beiden fesseln das Publikum mit witzreichen Wortgefechten, die zu Lachsalven führen.» (Oltner Tagblatt, 5.11.12)


WEITERE PROGRAMME:

«Waidmannsheil»
Eine Gratwanderung mit Doppelbödigkeit

Schwarzes Theaterkabarett
«Waidmannsheil!» ist ein mutiges Zeitbild von bestechender Doppelbödigkeit, gespickt mit makabren Seitenhieben. Für die Einen. Für Andere ist es schlicht nur eine köstlich rabenschwarze Komödie. ‚Bitterböse‘ oder auch ‚very british‘ sagen manche.

Es ist ein friedlicher Herbstnachmittag. Liebliche Landschaft mit Feld, Wald und Wiesen. Vöglein zwitschern im Geäst. Einzelne Kletterer versuchen sich an einem nahen Felszacken und zufriedene Wildschweine warten im Wald auf die Abenddämmerung. Zwei Jäger sitzen auf einem Hochsitz am Rande einer Lichtung. Für sie hat diese Landschaft ein anderes Gesicht. Und ihre schwarzen Phantasien nehmen im Zwielicht der Dämmerung Gestalt an. Sie lästern, dass der Hochsitz wackelt. Die beiden schiessbereiten Nörgler Frank (Rhaban Straumann) und Bänz (Matthias Kunz) üben sich in Geduld. Keine Sau in Sicht, nur Menschen und makabre Gedanken

Premiere: November 2010, Theaterstudio Olten

«Auf beeindruckende Weise präsentierte Strohmann-Kauz ein Wechselbad der Gefühle, bei dem das Publikum einiges zu lachen hatte – auch wenn einem dieses Lachen manchmal im Hals stecken blieb.»
(Grenchner Tagblatt, 14. Nov. 11)

0 0 Doku «Waidmannsheil»

«ungerdüre»»
Pedro Lenz schickt Strohmann-Kauz in den Berg.

Theaterkabarett
Die beiden Tunnelbauer Role und Iseli graben sich durch das Schweizer Mittelland. Auf einer Grossbaustelle tief im Landesinnern sinnieren sie über den Tiefsinn ihrer Arbeit, ihres Daseins und über den Sinn einer Idee an und für sich ...
Mit jedem verputzten Meter NEAT gewinnt das Stück über Schweiz und Schweizer, Untertunnelung und Unterwanderung unweigerlich an Aktualität. „Es ist aber auch ein Stück über Sehnsucht, Freundschaft und Verrat, eine Theaterproduktion die sich in Zusammenspiel von Autor, Schauspielern (Matthias Kunz & Rhaban Straumann) und Regisseurin als Glücksgriff erweist.“ (Oltner Tagblatt, 29.4.08). Der Blick schrieb am 4.4.08: „[...] weder Schenkelklopferparade noch intellektueller Kunstmurks. Es ist einfach unterhaltendes Theater mit Anspruch. Man dankt.“
Das zweite Stück von Strohmann-Kauz ist ebenso vielschichtig wie ihr Erstling, gespickt mit absurden Dingen, schlicht eine spannende Geschichte und packend gespielt.

0 0 Doku «Ungerdüre»
0 0 Trailer

Premiere: April 2008, La Cappella Bern
Text: Pedro Lenz
Länge: 75 Min. (Keine Pause)

„Es ist ein Stück über Schweiz und Schweizer, Untertunnelung und Unterwanderung. Es ist aber auch ein Stück über Sehnsucht, Freundschaft und Verrat, eine Theaterproduktion die sich in Zusammenspiel von Autor, Schauspielern und Regisseurin als Glücksgriff erweist.“ (Oltner Tagblatt, 29.4.08). „[...] weder Schenkelklopferparade noch intellektueller Kunstmurks. Es ist einfach unterhaltendes Theater mit Anspruch. Man dankt.“ (Blick 4.4.08).
0 0 Doku «Ungerdüre»
0 0 Trailer




«Theater nach Mass – BusinessTheater
»
Moderationen & Unterhaltungen für Firmen- und Privatanlässe

Stellen Sie sich Ihr Programm zusammen, ob für einen Privatanlass, einen Firmenevent, eine Kulturnacht oder ein Jubiläum. Wählen Sie zwischen Moderation und Kabarett, Theaterszenen und Lesung. Oder Sie mixen sich aus allen Zutaten eine eigene Gala. Strohmann-Kauz gehen zeitlich und inhaltlich auf Ihre spezifischen Wünsche und Bedürfnisse ein. Sie erfinden, schreiben und entwickeln eigens für Ihren Anlass.

Moderationen
Strohmann-Kauz führt Sie und ihr Publikum gekonnt durch Ihren Anlass. Ob als respektvoller Gesprächsleiter oder integrativer Showmaster behalten Sie die Übersicht und geben dem Event seine perönliche Note. Das harte Übungsfeld der Moderation ist u.a. die Kult-Show «Nachtfieber» in Olten.

Strohmann-Kauz
Der Klassiker Strohmann-Kaut ist die Ausbürgerungsnummer. Hier brillieren die beiden Kabarettisten mit einem politischen Streifzug durch unser Land. Sie sind immer brandaktuell, auf dem neusten Stand und das Publikum hat viel (über sich) zu lachen. (Spiel und Text: Matthias Kunz und Rhaban Straummann).

Ruedi und Heinz
Die zwei liebenswerten Senioren Ruedi und Heinz sind aufgeboten, dem Anlass ein musikalisches Ständchen beizusteuern. Ruedi gibt noch einmal den charmanten Entertainer und das Publikum antwortet mit herzhaftem Lachen. Heinz ist auch dabei, nur Worte und Emotionen sind nicht sein Ding.

Dr. Walter B. Grünspan
Als Gastredner findet er massgeschneidert auch für jeden Anlass die passenden Unworte und wörtliche Vieldeutigkeiten . (Spiel und Text: Matthias Kunz) www.waltergruenspan.ch

Ges(t)ammelte Werke
Straumann textet Sie poetisch zu und Wyss hellt die süsse Schwarzmalerei musikalisch auf. Spitzen Sie Ihre Ohren, lassen Sie Ihren Intellekt verwöhnen und die Seele baumeln. (Text: Rhaban Straumann; Musik: Roman Wyss).

Straumann
Straumann sammelt Gedanken zu gewünschten Themen, filtert, konzentriert und reduziert. Schliesslich stammelt er das Ergebnis für versammelte Gruppen. Seine Texte sind doppelbödig verschachtelt, für Geniesserinnen und Langsamleser. Eigenwillig fordernd schafft er neue Formate für Bühne, Sprache und Unterhaltung mit Anspruch.
0 0 Doku Theater nach Mass

 

BIOGRAFIEN

Rhaban Straumann
Der Oltner Vollblutkünstler setzt mit seinen engagierten Arbeiten deutliche Zeichen. Er zeichnet sich aus als kritischer Betrachter des Zeitgeschehens sowie als anpackender Zeitgenosse.
Nach der Ausbildung zum Lehrer (HPL) bildete er sich an der Comart zum Schauspieler aus. Seit 2001 tourt er in unterschiedlichen Zusammensetzungen durch die Kleintheater und über andere Bühnen der Schweiz. Straumann verbindet textlich eigensinnig Satire, Theater und Spoken Word, besticht auf der Bühne durch Präsenz sowie Vielschichtigkeit und gibt als Moderator den integrativen Conférencier. 2004 ausgezeichnet mit dem Werkjahrbeitrag Kanton Solothurn, 2005 Prix Wartenfels und Sympathiepreis StadtAnzeiger Olten, 2009 Anerkennungspreis der Stadt Olten. Er lebt mit seiner Frau wunderschön in Olten, zusammen führen sie nebenbei ein bescheidenes BnB.

Matthias Kunz
Aufgewachsen im Oberaargau, danach Theaterausbildung, Tanzprojekte, Circus Monti. Jetzt in Bern lebender Schauspieler, Theaterpädagoge, Kolumnist (BZ Langenthaler Tagblatt) und Regisseur.
Als Dr. Walter B. Grünspan hält er massgeschneiderte Reden und zusammen mit Rhaban Straumann ist er seit 2006 als Strohmann-Kauz auf den Schweizer Bühnen unterwegs.


PUBLIKATIONEN

2014 Wolken melken, Buch von Rhaban Straumann (knapp-Verlag)
2013 Der Lismer-Club, CD, mit Strohmann-Kauz
2010 Ges(t)ammelte Werke, Buch von Rhaban Straumann (knapp-Verlag)
2008 ungerdüre CD, (knapp-Verlag)
0 OnlineShop


Strohmann-Kauz

Künstler-Webseite
0
www.strohmann-kauz.ch

Vermittlung & Kontakt

Kulturbau GmbH
David Baumgartner

Wolferhaus
Tösstalstrasse 352
CH-8482 Winterthur (Sennhof)
Schweiz

info@kulturbau.ch
052 203 41 41
079 600 79 26


Nächste Vorstellungen



Weitere Unterlagen
0

0 0 Doku «Milchbüechlirächnig»
0 0 Doku «Landfroue-Hydrant»
0 0 Doku «Waidmannsheil»
0 0 Doku «Ungerdüre»

0 0 Portrait im KOLT, Dez. 14


Tonträger
0

0 OnlineShop

 

Weitere Projekte
0

_______________________________
von Rhaban Straumann:

>Wyss/Straumann
Literarische Satire

_______________________________
von Matthias Kunz:

>Dr. Walter B. Grünspan
Kabarett

_______________________________
von Rhaban Straumann:

>Zeitschnippsel
Ein Hörtheater

_______________________________ gemeinsame Projekte
>Nachtfieber
die Kult-Show in Olten